G.A.S.-Der
Freunde von  Gökova-Akyaka
Nail Çakırhan Sok. 9,  48 640 Akyaka / ULA / MUĞLA ~ TÜRKEI
Garanti Bank, Zweigstelle Muğla, Kto. 507-6299 583
e-mail:  akyakadernek@hotmail.com
www.akyaka.org
 

Newsletter März/April 2006 

Verehrte Mitglieder, liebe Freunde. Wie Sie es gewohnt sind, werden wir Sie auch weiterhin mit dem Newsletter des Vereins auf dem Laufenden halten.

Unsere Tätigkeiten im Biyo-Gökova Projekt, das mit Unterstützung der UNDP/GEF lief, sind nunmehr beendet. Die letzten Arbeiten wurden im Jahr 2005 abgeschlossen. Die Erstellung der Abschlußreporte war hier eine unsere wichtigste Arbeit. Natürlich halten die Auswirkungen so eines Projektes weiterhin an. Der von uns angefertigte Wanderführer wird auch in diesem Jahr weiterhin verteilt werden. Leider haben von den angebotenen 18 Wanderungen 4 teilweise an Reiz verloren.

 1)      Das Mosaik von Haşımbahçe hat ein Gemeindebulldozer zerstört. Unsere Eingabe an die zuständige Dienststelle blieb erfolglos. Ohnehin ist nun nichts mehr zu retten.

2)      Nachdem in der Storchenkolonie in Akçapınar die Bäume die die Nester trugen, gefällt wurden, hat sich dort auch die Anzahl der Störche verringert. So sind unsere Empfehlungen und Hinweise nicht mehr aktuell.

3)      Die sich im Zentrum von Akyaka befindlichen Parks und Waldgrundstücke sind im Zuge der „Frühjahrsarbeiten“ von Gebüschen und Efeu befreit worden. Hunderte von Vogelnestern und ein Teil der unter globalem Schutz stehenden Pflanzen sind damit vernichtet – Akyaka hat dadurch an Charme verloren.

4)      Die natürliche Schönheit des Ula Canyons ist in Gefahr. Am Eingang des Canyon ist ein Steinbruch geplant. Die Anwohner baten unseren Verein um Unterstützung. Wir werden uns mit einer Unterschriften-Kampagne an die zuständige Dienststelle beteiligen.

Eine illegale Strand-Disco konnten wir mit einer Fülle von Petitionen verhindern. Die zum Anfang der Saison eröffnete Beachclub-Diskothek im Naturschutzgebiet an der Mündung des Akçapınar-Flusses wurde kurze Zeit später wieder geschlossen, die Pflastersteine und der größte Teil der Bepflanzungen entfernt und auch die Lärmbelästigung hatte ein Ende. Wie wir erfuhren, plant die Stadtverwaltung nun ein ähnliches Projekt an Akyaka's letzter noch ruhig gebliebenen Bucht, dem „Çınar-Strand“.

Für ein Griechisch/Türkisches Interreg Projekt fanden erste Vorgespräche mit einem befreundeten griechischen Biologen statt. Ein Ergebnis ist hier noch nicht abzusehen. Auf Einladung nahmen wir an der ersten Versammlung zum „Projekt Feststellung der biologischen Vielfalt und Erstellung eines Verwaltungsplanes der Köyceğiz-Dalyan Sonderschutz-Region“ teil. Wir heben unsere Bereitschaft geäußert, an den hier entstehenden Arbeiten mitzuwirken.

In den letzten 2 Jahren wurde der Verein mehrere Male wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten angezeigt und daraufhin kontrolliert. Zuletzt von einer offiziellen 3-köpfigen Kommission des Türkischen Innenministeriums. Damit haben wir wohl den zweifelhaften Ruhm, der best untersuchte Verein in der Provinz Muğla zu sein. Wie von uns erwartet, war nichts zu beanstanden. Die Verleumdungen und Anträge erwiesen sich wie zu erwarten als haltlos. Offensichtlich ist unsere Vereinstätigkeit einigen Leuten ein Dorn im Auge…

Nail Çakırhan & Halet Çambel Kultur- und Kunsthaus:

Für die Ausstellungs-Saison 2005 fertigten wir den 3-sprachigen Ausstellungskalender an und eine Broschüre in der die Künstler vorgestellt wurden. Nun sind wir gerade dabei, den Katalog für 2006 herzustellen. Unsere Ausstellungen in 2006 öffnen ihre Türen am Freitag, den 19. Mai 2006 um 18.00 Uhr beginnend mit Muhittin Köroğlu's Karikaturen. Bis zum 29. Oktober bieten wir dem Kunst interessiertem Publikum 12 unterschiedliche Ausstellungen, von Keramik über Zeichnungen, Gemälden bis hin zu Fotografien.

Bevor die Ausstellungen beginnen können, müssen der Eingang und die Treppen instand gesetzt werden. Für seine freundliche Unterstützung und Beratung danken wir unserem Ehrenmitglied Herrn Hamdi Yücel Gürsoy.

Ausstellungsprogramm für 2006:

19.05. - 28.05.  Muhittin Köroğlu / Karikaturen

02.06. - 11.06.  B. Oyman / N. Bozkurt / Keramik

16.06. - 26.06.  Dineke Mühürdaroğlu / Gemälde

30.06. - 09.07.  Nevin Ünal / Gemälde

14.07. – 23.07.  Sevgi Aktur Atelier / Gemälde /Gruppen-Ausstellung

28.07. – 06.08.  Mehmet Bildirici / Fotos und Heimatkunde

11.08. – 20.08.  Georgeta Ionel Gözen / Gemälde

25.08. – 03.09.  Emel Gülsoy / Gemälde

08.09. – 17.09   Ülkü Onur / Gemälde

22.09. – 01.10.  Ayten Timuroğlu / Gemälde

06.10. – 15.10.  Ebru Baran Burcuoğlu / Gemälde

20.10. – 29.10.  Kunst Zentrum Akyaka / Gemälde / Statuen / Mosaike

Die Vernissagen finden jeweils am ersten Tag einer Ausstellung um 18.00 (im Monat Ramadan um 16.00 Uhr) statt. Wir laden Jedermann dazu ein, die Teilnahme am Cocktail ist selbstverständlich frei.

Den (z. Z. noch Türkischen) Ausstellungskatalog finden Sie auf der Internetseite: www.akyaka.org/download

Alternativer Tourismus:

Eine Türkisch/Deutsche Alternatif-Tourismus Kommission aus Marmaris kam zu uns und wir machten zusammen eine Vogelbeobachtungstour in der Gökova-Ebene. Auch die Vogelfreunde des Vereins EgeDoğa aus Izmir führten wir durch die Ebene und überlegten, welche Aufgaben und Projekte wir gemeinsam durchführen können.

Vision Akyaka:

Im Oktober als die Tourismus-Saison zu Ende war, organisierten wir eine Versammlung zum Thema „Was wurde aus der Vision Akyaka?“ Nachdem wir in der ersten „Vision Akyaka“ Versammlung eine sehr hohe Beteiligung und starke Unterstützung bekamen, war diese mangelnde Beteiligung ein Ausdruck der Enttäuschung. Leider mußten wir feststellen, daß die gemeinsamen Hoffnungen aller damaligen Teilnehmer sich nicht verwirklicht haben.

Unsere 14-tägigen Gesprächsabende:

Im Dezember begannen wir wieder unsere sich alle zwei Wochen wiederholenden, Gesprächsabende. Erst trafen wir uns im Azmakkapı Restaurant, später dann im kleinen Salon des Gökova Hotels zu den folgenden Themen:

  • Akyaka's neues Tourismusverständnis führt uns wohin, positiv? negativ?
  • Geschichte und ethnographische Besonderheiten in Akyaka
  • Vogelgrippe was ist das und was ist zu tun?
  • Der Strand von Akçapınar, Müllprobleme, Akyaka's Promenade
  • Unsachgemäßes Beschneiden des Waldes gegenüber der Stadtverwaltung
  • Baumbeschneidung als Vorwand zur billigen Brennholzbeschaffung
  • Zeitgemäße Mückenbekämpfung und Vorbeugung

Die Arbeitsgruppe Straßenhunde (SHÇG) des Vereins der Freunde Gökova-Akyaka e. V gibt bekannt:

Sterilisieren, impfen und wieder freilassen (Kızırlştır, Aşılat ve yerine bırakarak Yaşat = „KAY“). Das ist nun in unserem Land der Wahlspruch für alle Tierfreunde und Vereine. Endlich, im Jahr 2004, ist in der Türkischen Republik das neue Tierschutzgesetz mit der Nummer 5199 verabschiedet worden. Die Arbeitsgruppe Straßenhunde des GAS-Der Vereins (http://www.akyaka.org/hayvansever) hatte als Hauptziel auch KAY, dessen Einhaltung in der Gemeinde durchgesetzt werden soll. In Akyaka versuchen wir dies, dank der Unterstützung des Vereins der Tierfreunde in Fethiye (FHDD) (http://www.straydogsturkey.org) bereits seit 2001. Dieses Projekt bedeutet daß die FHDD Mobil-Klinik jedes Jahr unsere Gemeinde aufsucht, herrenlose Katzen und Hunde sterilisiert, Impfungen gegen Tollwut und innere sowie äußere Parasiten vornimmt, den behandelten Tieren eine Marke ins Ohr setzt und die Tiere dann an ihrem ursprünglichen Ort wieder aussetzt. Die sterilisierten Tiere werden außerdem jedes Jahr von den Mitarbeitern des Landwirtschaftsamtes von Ula, Veterinär-Abteilung, weiter regelmäßig geimpft. Unsere in den Sommermonaten von Einheimischen und Touristen gefütterten Straßen-Tiere, werden regelmäßig im Winter (November bis Mai) von uns verpflegt. Periodisch bekommen die Tiere dabei auch Medikamente gegen innere und äußere Parasiten. Bei jeglicher Form von Verletzungen, Unfällen oder Vergiftungen kann man uns über die an vielen Stellen bekanntgemachten Notruf-Telefonnummern erreichen. Der einzige Bedarf, den wir noch haben, sind etwas mehr Aufmerksamkeit, Futter und möglichst wenig Beschwerden!

Bitte, bedenken Sie bei Beschwerden über als sterilisiert und geimpft gekennzeichnete Hunde in Ihrer Strasse folgendes: Entfernt man einen Hund aufgrund Ihrer Beschwerde aus Ihrer Strasse, so wird dort in Kürze ein anderer höchstwahrscheinlich nicht sterilisierter und nicht geimpfter Hund seinen Platz einnehmen. Geben Sie den zuständigen Helfern Bescheid, wenn sie ein herrenloses Tier in der Umgebung sehen, daß noch nicht sterilisiert und geimpft ist. Mahnen Sie auch die Besitzer von Hunden, so daß wir eine unkontrollierte Fortpflanzung und Verwahrlosung der Tiere auf der Strasse verhüten können.

Beauftragte: Yasemin ILSEVEN (Tel. 0252 243 5165)

Beauftragte: Anita DEHNINGER (Tel. 0252 243 4099)

Ob Sie nun in unserem Verein mitarbeiten möchten oder sich Gedanken über unsere Arbeit machen, ob Sie etwas zu fragen, etwas vorzuschlagen haben oder auch nur einen Kaffee mit uns trinken möchten, wir erwarten Sie in unserem Büro in der Nail Çakırhan Strasse...

Mit freundlichen Grüssen

Bahar Suseven

Vereinsvorstand

Wir danken allen Mitgliedern oder auch Freunden des Vereins der Freunde Gökova-Akyaka e.V., für das Vertrauen, daß Sie in unsere Arbeit haben.

 Ihre stetige Unterstützung ist sehr wichtig für uns. Jeden Tag verlieren wir zu schützende natürliche, urbane und kulturelle Werte. Die Mitgliedsgebühr oder eine Spende erscheint Ihnen vielleicht als ein sehr geringer Beitrag, er ist aber für uns sehr wichtig, nicht nur aus finanzieller Hinsicht. Ihre Unterstützung stärkt auch unsere Moral.

Wenn Sie uns eine Spende zukommen lassen möchten,

 können Sie dies direkt bei der

 Garantie Bank, Zweigstelle Muğla, (507) Kto. Nr. 6299583

 oder auch auf unserer Website per Kreditkarte erledigen.